TraLoTra (Logistik-Weiterbildung)

Screenshot Website TRALOTRA

Fehlendes Wissen über Vor- und Nachteile des intermodalen Verkehrs schränkt Entwicklung und Einsatz von Alternativen zum Straßentransport ein. Deshalb müssen die Logistiker geschult werden, um die Vorteile eines Wechsels hin zum intermodalen Verkehr erkennen und umsetzen zu können.

Deshalb hat sich das von der Europäischen Union im Marco-Polo-Programm teilfinanzierte Projekt „TraLoTra – Training Tools in Logistics and Transport“ die Verbesserung des Fachwissens zum Thema Intermodalität als Ziel gesetzt.

Dies wurde in einer Kooperation unterschiedlicher europäischer Partner aus der öffentlichen Verwaltung, aus Bildungseinrichtungen und aus privatwirtschaftlichen Unternehmen umgesetzt.

Während der Projektlaufzeit von 2006-2008 wurden umfassende Schulungsunterlagen zum Thema Intermodalität gesammelt, in Themenblöcken modularisiert und mit Fallbeispielen aus verschiedenen Regionen ergänzt. Um das gesammelte Wissen einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, wurden die Inhalte in eine E-learning-Plattform eingestellt, auf der die Nutzer unterschiedliche Trainigsprogramme durchlaufen können.